Industriemechaniker / Industriemechanikerin (B.Eng.)

Die Einsatzgebiete des Industriemechanikers reichen von Schlosser-Arbeiten über Arbeiten als Facharbeiter mit CNC-Maschinen oder Herstellung von Einzelstücken bis hin zum Einstellen von Maschinen in der Produktion.

BK Jülich
Kategorien: , Schlagwort:

Beschreibung

Die Einsatzgebiete des Industriemechanikers reichen von Schlosser-Arbeiten über Arbeiten als Facharbeiter mit CNC-Maschinen oder Herstellung von Einzelstücken bis hin zum Einstellen von Maschinen in der Produktion. Die 3½-jährige betriebliche Ausbildung wird durch eine gestreckte Abschlussprüfung vor der Industrie- und Handelskammer abgeschlossen. Inhalte der Ausbildung sind Herstellung, Instandhaltung und Überwachung von technischen Systemen; Einrichtung, Umrüstung und Inbetriebnahme von Produktionsanlagen; Feingerätebau; Maschinen- und Anlagenbau; Produktionstechnik.

Die Anmeldung an der Berufsschule erfolgt über den Ausbildungsbetrieb nach Abschluss des Ausbildungsvertrags.

Zusätzliche Informationen

ABSCHLÜSSE

Bachelor of Engineering, Berufsschulabschluss

MODELL

Teilzeit (Schule/Betrieb)

AUSBILDUNGSDAUER

48 Monate

DQR-Stufe

6

VORAUSSETZUNG

allg. Hochschulreife, Fachhochschulreife, Ausbildungsbetrieb

PERSPEKTIVEN

Berufstätigkeit