Fachpraktiker/in Küche

Fachpraktiker*innen Küche wirken beim Zubereiten und Anrichten von unterschiedlichen Gerichten mit.

Nelly-Pütz BK
Kategorien: , Schlagwort:

Beschreibung

In Deutschland bieten verschiedene Bildungsträger eine dreijährige Vollzeitausbildung zum Fachpraktiker*in Küche an, die Ausbildung erfolgt nach internen Vorgaben der Träger. Fachpraktiker*innen Küche unterstützen den Koch bei der Herstellung von Speisen. Insbesondere zuarbeitende Tätigkeiten gehören zur Aufgabe eines Fachpraktikers, wie etwa das Waschen und Schneiden von Obst, Gemüse und Salaten und die Mitwirkung bei der Herstellung von Desserts, Soßen und Marinaden. Routinierte Fachpraktiker*innen bereiten bei ihrer Arbeit kleinere Speisen zu, belegen Häppchen oder richten kalte Platten an. Auch der Umgang mit Küchenmaschinen nach Vorgaben der Sicherheitsbestimmungen gehört zum Verantwortungsbereich. Aufräum- und Reinigungsarbeiten gehören ebenfalls zum Tätigkeitsprofil.

Die Anmeldung an der Berufsschule erfolgt über den Ausbildungsbetrieb nach Abschluss des Ausbildungsvertrags.

Zusätzliche Information

ABSCHLÜSSE

Berufsschulabschluss

MODELL

Teilzeit (Schule/Betrieb)

AUSBILDUNGSDAUER

36 Monate

DQR-Stufe

4

VORAUSSETZUNG

Keine, Ausbildungsbetrieb

PERSPEKTIVEN

Berufsausbildung, Berufstätigkeit